* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   11.05.16 12:48
    Hi Kinassss whats up m
   29.09.16 10:34
    Da Mutti geil i love da
   11.11.16 17:34
    autobinarysig101@gmx.com






Lena Brücker und der Ich-Erzähler

In dieser Woche haben wir mit Hilfe der Novelle die Interessen und Erzählweisen von Lena und dem Ich-Erzähler der Geschichte erarbeitet.

Lena verwendet beim sprechen immer die Umgangssprache mit ihrem Hamburger-Dialekt. Während sie mit dem Ich-Erzähler redet, erzählt sie alles sehr ausführlich, lässt den Ich-Erzähler dennoch zu Wort kommen. Zu ihren Interessen gehört das sie über ihre entdeckung der Currywurst erzählt, aber oft lenkt sie von der geschichte ab, da sie von ihrer familie erzählen möchte. Dazu sagt sie auch noch wie die Reaktionen der anderen waren, als sie von ihrer Entdeckung berichten wollte.

Der Ich-Erzähler redet normalerweise sehr sachlich, aber sobald er mit Lena ins Gespräch kommt, benutzt er die Umgangssprache und redet in der Vergangenheit. Er interessiert sich im Gespräch sehr für die Entdeckung der Currywurst und sobald Lena von Thema ablenkt, kommt ihr immer wieder darauf zurück indem er Fragen dazu stellt.

Das sind meine Ergebnisse die wir in unseren vierer Gruppen erarbeitet haben.

 

9.12.15 11:57


Werbung


Annäherung an Lena Brücker

In dieser Woche (47.)  haben wir uns mit dem Umfeld und der Wohnung von Lena Brücker beschäftigt. In zweier Gruppen haben wir in dem Buch Informationen über den Inhalt ihrer Wohnung herraus gefunden und diese dann aufgeschrieben. Wir haben uns ein Bild von ihrer Umgebung und Wohnung verschafft, und mit unseren Vorstellungen haben wir einen Wohnungsgrundriss mit allen Möbeln erstellt. Ihre Wohnung ist einfach aufgebaut und besteht in meinen Vorstellungen aus 4 Räumen, der Küche, dem Badezimmer, dem Wohnzimmer und dem Schlafzimmer. In der Küche gibt es wie auch im Buch, den alten Ofen womit Lena die Wohnung aufwärmt, dann noch einen Tisch wo die drei Kerzen drauf stehen und den alten Gasherd. Das Bad ist relativ klein, weil da nur eine Toilette, eine Badewanne und ein Waschbecken vorhanden sind. Im Schlafzimmer steht das weiße Ehebett und daneben der kleine Wecker. Vom Schlafzimmer aus geht es in die Kammer in der Bremer sich versteckt, worin zwei Kleiderschränke stehen. Im Wohnzimmer stehen Schränke worin die Fotoalben von Lena sind. Dazu haben wir noch aufgeschrieben welche Personen im Leben von Lena Brücker eine wichtige Rolle spielten, dies sind ihre Kinder, ihr Mann und natürlich Bremer. 

 

 Küche: -Gasherd, Radio ,Tisch , Kerzen ,Abzugsrohr ,Fenster ,Ofen 


Wohnzimmer:-Wohnwand, Sofa, Bilder

Schlafzimmer: -weißes Ehebett, Kammer mit Kleiderschränken  ,Wecker

Badezimmer:-Toilette, Badewanne,  Waschbecken


2.12.15 12:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung